Ökorenta Erneuerbare Energien 10

Mindestbeteiligung10.000,- EUR
Laufende Ausschüttung*steigend von 4% auf 10% p.a.
Gesamtausschüttung*154,5%
Laufzeit*2029
Ausgabeaufschlag5%
PrämienberechtigungJa
FondskategorieUmwelt / Windkraft
Ende der Zeichnungsfrist30.12.2019

*Die Ausschüttungen und die Laufzeit sind Prognosen aus den Emissionsunterlagen (Basisszenario). Die tatsächlichen Werte können abweichen. Die Berechnungen basieren auf der bei Übernahme des Anlageobjektes vollständig eingezahlten Einlage in % ohne Agio, vor Steuern. Zahlen gerundet.

kurz und knapp: Ökorenta Erneuerbare Energien 10

Der ÖKORENTA Erneuerbare Energien 10 setzt die bewährte Serie der ÖKORENTA-Portfoliofonds fort. Als geschlossener inländischer Publikums-AIF (Alternativer Investmentfonds) erfüllt er alle gesetzlichen Vorgaben des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) für den Anlegerschutz und eignet sich für private Investoren, die nach einer nachhaltigen und wertorientierten Sachwertanlage suchen. Der Fonds entspricht dem Konzept der ÖKORENTA-Portfoliofonds, die das Fondskapital in mehrere Energieparks gleichzeitig statt in einen Standort investieren. Emittentin ist die Auricher Werte GmbH, die Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) innerhalb der ÖKORENTA-Gruppe.

Renditeprognose

Die Grafik stellt die geplanten Auszahlungen dar. Abweichungen möglich. Die Berechnungen basieren auf der bei Übernahme des Anlageobjektes vollständig eingezahlten Einlage in % p.a. ohne Agio, vor Steuern. Die Buchung der Auszahlungen können u.U. erst im folgenden Geschäftsjahr erfolgen. Die Höhe der Auszahlungen kann nicht garantiert werden. Prognoserechnungen basieren auf Annahmen und sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Abweichungen von den Prognosen sind möglich.
Quelle: ÖKORENTA

  • Standardmodell:
    Es wird davon ausgegangen, dass ab 2020 Auszahlungen i.H.v. 4% bezogen auf die Beteiligungssumme (ohne Agio) erfolgen. Diese sollen bis zum Januar 2029 sukzessive ansteigen.
  • Positive Abweichung:
    Es wird eine Abweichung von 10% der prognostizierten Rückflüsse angenommen.
  • Negative Abweichung:
    Es wird eine Abweichung von 10% der prognostizierten Rückflüsse angenommen.

* Die Höhe der Auszahlungen kann nicht garantiert werden. Prognoserechnungen basieren auf Annahmen und sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Abweichungen von den Prognosen sind möglich.
** Szenariounabhängig ist eine Vorabverzinsung in Höhe von 3 Prozent p.a. bis zum 30. Juni 2019 kalkuliert (gemäß Anlagebedingungen § 6 Nr. 4 ).

Ökorenta Erneuerbare Energien 10

Portfoliostrategie: Breite Risikostreuung
Der Aufbau des Fondsportfolios ist im Emissionsprospekt nach klar definierten Richtlinien festgelegt. Es wird mittelbar über Investmentgesellschaften voraussichtlich in 20 bis 30 Beteiligungen an Energieparks investiert, dabei zu mindestens 60 Prozent in Anlagen:

  1. zur Erzeugung von Strom aus Windenergie an Land
  2. mit Standorten in Deutschland
  3. mit einer Einzelnennleistung von mindestens 400 kW

Technologisch wird der Fokus auf der Wind- und Solarenergie liegen. Durch die Investition in eine Vielzahl von Beteiligungen an Energieparks sind nach Erfahrung der ÖKORENTA Ertragsschwankungen oder Mindererträge einzelner Energieanlagen in der Regel gut verkraftbar und haben – anders als bei Einzelprojekten – grundsätzlich begrenzte Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Gesamterfolg.

Zukunftsmarkt Erneuerbare Energien
Ökonomisch und ökologisch gibt es viele Argumente für die Erneuerbaren Energien: Wind, Sonne & Co. sind heimische Energieträger, durch deren Nutzung teure fossile Brennstoffimporte eingespart werden können. Zudem wächst mit dem Ausbau der Erneuerbaren Energien eine bedeutende High-Tech-Branche in Deutschland, die vielen Menschen Arbeit gibt und zunehmende Exportchancen für Deutschland bietet. Durch steigende Preise für Öl, Gas und Kohle und auf der anderen Seite immer effizienter werdende Anlagen zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien wachsen diese ökonomischen Vorteile sogar. Nicht zuletzt sind sie im Gegensatz zu den fossilen und nuklearen Energieträgern nach menschlichem Ermessen unendlich und so der ideale Rohstoff für eine nachhaltige Energieversorgung.
Im Jahr 2017 wurden in Deutschland 16,2 Mrd. Euro in Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien investiert, das sind rund 1,1 Mrd. Euro bzw. 7 Prozent mehr als im Vorjahr. Mit rund 11 Mrd. Euro dominierte die Windenergie deutlich. Die Solarenergie ist mit 2,3 Milliarden Euro auf dem zweiten Platz. Insgesamt trugen die Erneuerbaren Energien im Jahr 2017 mit 36,2 Prozent zum Stromsektor bei. Das heißt, mehr als jede dritte Kilowattstunde stammt inzwischen aus regenerativen Quellen.

Management mit Erfahrung
Die ÖKORENTA verfügt über eine langjährige Expertise im Bereich der Erneuerbaren Energien und ist eine der ersten Adressen in Deutschland zum Thema „Nachhaltige Kapitalanlagen“. Sie verwaltet ein deutschlandweites Energiepark-Portfolio mit bisher über 250 Investments.

Emittent

Der AIF wurde initiiert von der ÖKORENTA-Gruppe mit der eigenen Auricher Werte GmbH als KVG.

ÖKORENTA

Besonderheiten und Risiken bei Sachwertinvestments

Die Investition in Sachwerte bietet Chancen auf kontinuierliche Erträge sowie gutes Wertsteigerungspotenzial. Dennoch gibt es Besonderheiten und Risiken, die der Anleger bei seiner Anlageentscheidung in Betracht ziehen sollte.
Mehr Informationen

Weitere Beteiligungen dieser Kategorie