BVT IFK Select Zweitmarktportfolio

Mindestbeteiligung2.000,- EUR
Laufende Ausschüttung*4,5% p.a.
Gesamtausschüttung*187%
Laufzeit*2031
Ausgabeaufschlag5%
PrämienberechtigungJa
FondskategorieImmobilien Deutschland
Ende der Zeichnungsfrist31.12.2019

kurz und knapp: BVT IFK Select Zweitmarktportfolio

Geplante Investitionen des IFK Select Zweitmarktportfolio Fonds

Der IFK Select Zweitmarktportfolio Fonds ist ein nach dem KAGB voll regulierter geschlossener Alternativer Investmentfonds (AIF), der mittelbar in Immobilienbeteiligungen investiert. Geplant sind Investitionen in zwei Spezial-AIF:

  • „Real Select Secondary Fund“
    Der Real Select Secondary Fund baut ein ausgewogenes, breit diversifiziertes Portfolio aus geschlossenen Immobilienbeteiligungen mit Schwerpunkt auf den Nutzungsarten Einzelhandel, Logistik, Wohnen und Service-Immobilien auf, die er am Zweitmarkt erwirbt.
  • „Real Select Secondary Office Fund“
    Der Real Select Secondary Office Fund baut ein ausgewogenes, breit diversifiziertes Portfolio aus geschlossenen Immobilienbeteiligungen mit Schwerpunkt auf der Nutzungsart Büro auf, die er am Zweitmarkt erwirbt.

Beide Spezial-AIF werden ebenfalls von der BVT-Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) derigo verwaltet.
Angestrebt wird die in der folgenden Grafik dargestellte Zielallokation.

Prognostizierte Ausschüttungen¹

  1. Unverbindliche Beispielrechnung basierend auf dem prognostizierten Liquiditätsverlauf für den Beitritt eines Anlegers im April 2019.
  2. Beteiligungssumme 10.000 EUR.
  3. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein.
Jahr Einzahlung (EUR) Auszahlung (EUR) unterdurchsch. Entwicklung Auszahlung (EUR) Basis Szenario Auszahlung (EUR) überdurchsch. Entwicklung
2019 -10.500      
2020   300 300 300
2021   450 450 450
2022   450 450 450
2023   450 450 450
2024   450 450 450
2025   450 450 450
2026   450 450 450
2027   450 450 450
2028   450 750 750
2029   600 750 1.000
2030   2.000 2.682 3.000
2031   2.908 3.509 5.170
2032   6.239 7.045 8.079
Gesamt -10.500 15.647 18.186 21.449

¹ Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
² Gesamtrückfluss inklusive Kapitalrückzahlung vor Steuerabzug vom Kapitalertrag und vor der Besteuerung beim Anleger. Folgende Kosten, die von Anleger zu Anleger verschieden hoch sein können, sind nicht berücksichtigt: Notargebühren und Registerkosten im Falle einer Eintragung des Anlegers als Kommanditist im Handelsregister, Kosten des Geldverkehrs gemäß Preisverzeichnis des vom Anleger beauftragten Kreditinstituts, Kosten der Ausübung von Mitwirkungsrechten bei Beschlussfassungen der Investmentgesellschaft (Porto, Reisespesen des Anlegers) oder Weisungen an den Treuhandkommanditisten oder bei Ausübung von Kontrollrechten (Porto, Reisespesen des Anlegers, Kosten eines Sachverständigen) sowie Steuererklärungen. Der Anleger trägt die Kosten seiner persönlichen Steuererklärungen im In- und Ausland. Diese Kosten gehen zu Lasten des Anlegers und verringern den möglichen Anlageerfolg.

IFK Select Zweitmarkt Portfolio

  1. Breit diversifiziert in Immobilien investieren
    Portfoliofonds bieten Anlegern in einem einzigen Beteiligungsangebot den Zugang zu einem ganzen Bündel von Sachwertbeteiligungen. Erwirbt der Portfoliofonds seine Investments nicht auf dem Erst-, sondern meist preisgünstiger auf dem Zweitmarkt, kann zusätzlich noch ein Sicherheitspuffer für den Anleger generiert werden. Dieses Konzept verfolgt der IFK Select Zweitmarktportfolio Fonds. Durch die breite Streuung können die Risiken für den Anleger reduziert werden. Der Anleger, der  am BVT  IFK Select Zweitmarktportfolio beteiligt ist, erreicht eine größtmögliche Streuung durch die Immobilieninvestitionen in den verschiedensten Branchen:
  1. Wirtschaftlichkeitsvorteile
    Am Zweitmarkt werden in der Regel Anteile an bereits „älteren“ geschlossenen Immobilienfonds gehandelt. Im Vergleich zu Neuemissionen entfallen bei diesen die nicht-wertbildenden Kostenfaktoren. Über den IFK Select Zweitmarktportfolio Fonds können Anleger neben den meist realisierbaren Preisvorteilen zusätzlich auch die Wirtschaftlichkeitsvorteile von Zweitmarktinvestitionen ausnutzen.
  2. Professionelle Auswahl der Investitionen
    Grundlage für erfolgreiche Zweitmarktinvestments ist die detaillierte, tiefgreifende Analyse der angebotenen Beteiligungen über einen längeren Zeitraum. Der dreistufige Investitionsprozess der BVT-Kapitalverwaltungsgesellschaft derigo umfasst deshalb ein umfassendes externes Marktscreening, die professionelle Prüfung potentieller Zielfonds durch die Experten der Kapitalverwaltungsgesellschaft sowie die abschließende Kontrolle durch die beauftragte Verwahrstelle.
  3. Attraktive Ausschüttungsprognose
    Der IFK Select Zweitmarktportfolio Fonds investiert in ein kompetent betreutes Zweitmarkt-Portfolio mit einem hohen Diversifizierungsgrad. Dieser reduziert signifikant das Risiko eines Kapitalverlustes und bildet gleichzeitig die Basis für ein Investment mit nachhaltig überdurchschnittlicher Wirtschaftlichkeitsperspektive. Je nach Entwicklung der Zielgesellschaften im Portfolio, insbesondere der Mieten und Veräußerungserlöse, werden zwischen 161% und 220% Gesamtausschüttungen1,2,3 in Prozent der gezeichneten Kommanditeinlage vor Steuern prognostiziert. Darüber hinaus können bei besonders negativer wirtschaftlicher Entwicklung die Gesamtausschüttungen auch geringer ausfallen.

1 Bei der Analyse der Angaben ist der zusätzlich zur Kommanditeinlage zu leistende Ausgabeaufschlag (regelmäßig 5 % der Kommanditeinlage) zu berücksichtigen.
2 Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung einer Beteiligung.
3 Kapitalrückzahlung und Erträge, Basis-Szenario

Emittent

Der AIF wurde initiiert von der BVT-Gruppe mit der derigo GmbH & Co. KG als KVG.

BVT-Gruppe

Besonderheiten und Risiken bei Sachwertinvestments

Die Investition in Sachwerte bietet Chancen auf kontinuierliche Erträge sowie gutes Wertsteigerungspotenzial. Dennoch gibt es Besonderheiten und Risiken, die der Anleger bei seiner Anlageentscheidung in Betracht ziehen sollte.
Mehr Informationen